Zonenplanänderung Oberdorfstrasse

Aktueller Stand

Vom 23. März bis 23. April 2018 fand das öffentliche Mitwirkungsverfahren statt. Innert dieser Frist gingen 6 Eingaben ein. Diese wurden durch die Arbeitsgruppe und Baukommission ausgewertet und zusammen mit der Stellungnahme in einem Mitwirkungsbericht festgehalten. Der Gemeinderat hat diesen sowie die entsprechenden Zonenplanänderungs-Unterlagen genehmigt. Das Umzonungs-Dossier wird nun dem Kantonalen Amt für Gemeinden und Raumordnung zur Vorprüfung vorgelegt. Wann die Beschlussfassung an einer Gemeindeversammlung erfolgen kann, ist derzeit noch offen.

Mitwirkungsbericht
Mitwirkungsverfahren
Erläuterungsbericht
Zonenplan

Ausgangslage

Die Parzelle Nr. 1008 liegt direkt an der Oberdorfstrasse und befindet sich im Gebiet Hohlenmatt. Sie hat eine Fläche von rund 2‘137 m2, ist teilweise bebaut und umgeben von bebauten Parzellen. In diesem Sinne handelt es sich um eine Baulücke in der Zone W2. Gemäss Entwurf des kommunalen Richtplans eignet sich das Grundstück für den Wohnungsbau, muss aber noch eingezont werden. Es liegt ein Ueberbauungskonzept vor, das den Neubau von 14 Mietwohnungen mit einem Wohnungsmix von 2 ½ bis 4 ½ Zimmer vorsieht. Die Parzelle ist vollumfänglich erschlossen.