Zonenplanänderung Oberdorfstrasse

Aktueller Stand

Im August 2018 wurde die Zonenplanänderung beim Kant. Amt für Gemeinden und Raumordnung zur Vorprüfung eingereicht. Inzwischen liegt der Vorprüfungsbericht zum

  • Kommunalen Richtplan
  • Totalrevidierten Baureglement
  • Zonenplan 2 (Plan der Ortsbildschutzgebiete, geschützter Bäume, Landschaftsschongebiete, Gefahrengebiete etc.) und zur
  • Zonenplanänderung Oberdorfstrasse (Parzelle 1008)

vor. Wie üblich bei solchen komplexen Planungen müssen einige Punkte wie zum Beispiel die Festlegung der Gewässerräume geklärt werden. Sind die Unterlagen bereinigt, findet eine abschliessende Vorprüfung durch das Kant. Amt für Gemeinden und Raumordnung statt. Der Gemeinderat sieht  bei günstigem Verlauf vor, dass die Revision der Ortsplanung im 1. Quartal 2020  einer ausserordentlichen Gemeindeversammlung zur Beschlussfassung unterbreitet wird.

Mitwirkungsbericht
Mitwirkungsverfahren
Erläuterungsbericht
Zonenplan

Ausgangslage

Die Parzelle Nr. 1008 liegt direkt an der Oberdorfstrasse und befindet sich im Gebiet Hohlenmatt. Sie hat eine Fläche von rund 2‘137 m2, ist teilweise bebaut und umgeben von bebauten Parzellen. In diesem Sinne handelt es sich um eine Baulücke in der Zone W2. Gemäss Entwurf des kommunalen Richtplans eignet sich das Grundstück für den Wohnungsbau, muss aber noch eingezont werden. Es liegt ein Ueberbauungskonzept vor, das den Neubau von 14 Mietwohnungen mit einem Wohnungsmix von 2 ½ bis 4 ½ Zimmer vorsieht. Die Parzelle ist vollumfänglich erschlossen.