Ortsplanung

Ortsplanung 2012 – 2019

Aktueller Stand

Die Ortsplanung wurde 2012 gestartet. Nach dem Moratorium in den Jahren 2013 – 2015 wurde die Planung im 2016 weitergeführt. Das Amt für Gemeinden und Raumordnung (AGR) hat den Richtplanentwurf im 2016 ein erstes Mal vorgeprüft. Gestützt auf das Vorprüfungsergebnis wurden die Ortsplanungsdokumente im 2017 und 2018 weiter angepasst. Ferner wurden die am 1. April 2017 in Kraft getretenen Änderungen des kant. Baugesetzes berücksichtigt. Die Revisionsunterlagen wurden anfangs August 2018 dem kant. Amt für Gemeinden und Raumordnung (AGR)  zur zweiten Vorprüfung eingereicht. Inzwischen liegt der Vorprüfungsbericht zum

  • Kommunalen Richtplan
  • Totalrevidierten Baureglement
  • Zonenplan 2 (Plan der Ortsbildschutzgebiete, geschützter Bäume, Landschaftsschongebiete, Gefahrengebiete etc.) und zur
  • Zonenplanänderung Oberdorfstrasse (Parzelle 1008)

vor. Wie üblich bei solchen komplexen Planungen müssen einige Punkte wie zum Beispiel die Festlegung der Gewässerräume geklärt werden. Sind die Unterlagen bereinigt, findet eine abschliessende Vorprüfung durch das Kant. Amt für Gemeinden und Raumordnung statt. Der Gemeinderat sieht  bei günstigem Verlauf vor, dass die Revision der Ortsplanung im 4. Quartal 2019  einer ausserordentliche Gemeindeversammlung zur Beschlussfassung unterbreitet wird.

Mitwirkungsbericht April 2012

Bericht
Kommunaler Richtplan – Ergebnis Mitwirkung

Weitere Dokumente können bei der Gemeindeverwaltung eingesehen werden.