Entwässerung Stampfimatt-Widerhub

Aktueller Stand

Von Herbst 2017 bis Frühling 2018 wurde das Thema innerhalb einer Diplomarbeit an der Fachhochschule Burgdorf (Architektur, Holz und Bau) bearbeitet. Die Schlusspräsentation vor den Experten fand Ende April 2018 statt. Die Ergebnisse der Diplomarbeit werden nun im Juni 2018 der Seftiger Arbeitsgruppe vorgestellt, so dass danach weitere Massnahmen beschlossen werden können.

Ausgangslage

Bei starken Regenfällen fliesst Hang- und Oberflächenwasser sowie Wasser aus dem Weidgräbli auf das Stampfimatt-Quartier zu. Die bestehende Sauberwasserleitung in der Strasse vermag bei extrem hohem Zufluss das Wasser nicht aufzunehmen, so dass ein Teil des Wassers über die Strasse abfliesst. Um die Situation im Gebiet Stampfimatt beurteilen zu können, hat der Gemeinderat ein geologisch-hydrogeologisches Gutachten erstellen lassen. Zur Erarbeitung von Lösungsvorschlägen hat der Gemeinderat eine Arbeitsgruppe eingesetzt.